praxisportal.org left header graphic praxisportal.org right header graphic
Finden auf praxisportal.org®:
» weitere Optionen
Teaser-Titel
7. Newsletter zum Downloaden in der oberen Menüleiste
Gesundheitsticker
» Zurück zum Gesundheitsticker

 

Veranstaltungen » 07.09.2007
Podiumsdiskussion: Die elektronische Gesundheitskarte – Nutzen und Risiken für Ärzte und Versicherte
07.09.2007

"Alle machen mit, nur Hessen ist nicht dabei. " Die Rede ist von den Tests der elektronischen Gesundheitskarte (eGK).

Die Bundesregierung möchte mit dieser neuen Versichertenkarte das Gesundheitswesen effizienter gestalten und den Versicherten zum Herrn seiner Daten machen. Viele Ärzte hingegen sehen nur Kosten und bezweifeln, dassdie Karte wirklich Behandlungsvorteile bringt. Unterdessen fürchtet so mancher Bürger den gläsernen Patienten.

Was die elektronische Gesundheitskarte wirklich bringt, diskutieren u. A. Ärzte, Klinik- und Patientenvertreter am Dienstag, dem 18.09., ab 20.00 Uhr im Rahmen einer Podiumsdiskussion in der Darmstädter Centralstation (3.OG).

Auf dem Podium diskutieren:

    Hans-Jürgen Brems (Kassenärztliche Vereinigung Hessen)
    Wolfram-Arnim Candidus (Deutsche Gesellschaft für Versicherte und Patienten e.V.)
    Hans-Werner Czala (Apotheken-Rechen-Zentrum GmbH)
    Michael Martinet (Deutsche Angestellten Krankenkasse)
    Dr. Till Gassner (Gesundheitsring Darmstadt)
    Dr. med. J. Vetter (Alice Hospital)
    Rainer Paternoga (Hessisches Sozialministerium)
    Dr. Ursula Stüwe (Landesärztekammer Hessen)
   
    Moderation: Dr. Markus Schumacher (Fraunhofer SIT)

Pro:
„Der Nutzen der elektronischen Gesundheitskarte und der elektronischen Gesundheitsakte liegt in der Verfügbarkeit der individuellen Daten
zum Gesundheitszustand des einzelnen Versicherten und Patienten. Damit wird die Behandlung beschleunigt, die Dokumentation umfänglich verbessert, die Qualität der Behandlung verbessert, die Wirtschaftlichkeit gesteigert. Die Risiken für Patienten und Ärzte werden
minimiert“, sagt Patientenvertreter Wolfram-Arnim Candidus.

Contra:
„Die hessische Ärzteschaft hat sich gegen die eGK ausgesprochen, weil ein Nutzen für die Ärzte nicht erkennbar ist. Die Kosten, die auf Ärzte
und Krankenhäuser zukommen, sind unabsehbar und eine Kosten-Nutzenwertung liegt nicht vor“, sagt, Dr. Ursula Stüwe, Präsidentin
der Landesärztekammer Hessen.

Veranstalter:
Fraunhofer-Institut für Sichere Informationstechnologie SIT Darmstadt


Quelle: Pressestelle Fraunhofer-Institut Thomas Kniess






Anzeigen
    Datenbankstatus: 150.109 Einträge     © praxisportal.org®     Last Update: 03.10.2007