praxisportal.org left header graphic praxisportal.org right header graphic
Finden auf praxisportal.org®:
» weitere Optionen
Teaser-Titel
Neu: Print-Newsletter Ausgabe 10. Gleich downloaden und lesen! ...In der oberen Menüleiste.
Gesundheitsticker
» Zurück zum Gesundheitsticker

 

Patienteninformationen » 04.03.2008
Probleme beim Wasserlassen? Ein neuer "Greenlight-Laser" hilft schonend und effektiv
04.03.2008
Gut- und bösartige Veränderungen der Vorsteherdrüse (Prostata) sind sehr häufige Leiden von älteren Männern. Zur Untersuchung und Behandlung gibt es im HELIOS Klinikum Berlin-Buch seit sieben Jahren ein spezialisiertes Prostatazentrum. Jetzt verfügt Privatdozent Dr. med. Gralf Popken, Chefarzt der Klinik für Urologie und Leiter des Prostatazentrums, über einen "Greenlight-Laser" der neuesten Generation. In Deutschland leiden zehn Millionen Männer unter einer gutartigen Vergrößerung der Prostata (benigne Prostatahyperplasie oder Adenom) und haben Probleme beim Wasserlassen. Das HELIOS Klinikum Berlin-Buch hat vor knapp vier Jahren als erste Klinik in Berlin und in den neuen Bundesländern die Lasertherapie mit dem "Greenlight-Laser" eingeführt. Eine Operation ist nicht erforderlich, der Laser wird über die Harnleiter eingeführt und verdampft störendes Gewebe ohne Rückstände. Die Patienten können nach kurzer Zeit wieder normal Wasser lassen und die Klinik nach drei bis vier Tagen verlassen.

Das neue und fast unblutige Verfahren hat sich bewährt. Es wurde bereits bei rund 500 Laserbehandlungen durchgeführt.

Der neue Laser ist noch wirksamer, es damit können auch ausgeprägte gutartige Prostatavergrößerungen schnell und sicher behandelt werden.

Bei Prostatakrebs kooperieren die Urologen eng mit den Strahlentherapeuten. So kann der bösartige Prostatakrebs im Anfangsstadium durch eine vollständige Entfernung oder eine Bestrahlung geheilt werden. Chirurgisch setzten die Bucher Chirurgen auf eine spezielles minimalinvasives Verfahren, das die Nervenstränge schont. Neben der herkömmlichen Strahlentherapie, der Bestrahlung von außen und innen (Afterloading, Seeds), kommt die hochwirksame und schonende Tomotherapie zum Einsatz, die operative Eingriffe teilweise ersetzen kann. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit kann ein optimales Behandlungsergebnis mit einer Heilung des Patienten erreicht werden, in vielen Fällen die Potenz erhalten und eine Harninkontinenz vermieden werden.
Quelle: Redaktion



Anzeigen
    Datenbankstatus: 150.457 Einträge     © praxisportal.org®     Last Update: 11.06.2008